Auf 230 Quadratmetern

„Endlich im Westen“: Käfer öffnet Filiale in Planegg

+
Schlüsselübergabe: Michael und Clarissa Käfer mit Filialleiterin Nadine Mado (Mitte).

In Planegg hat eine weitere Käfer-Filiale eröffnet. Inhaber Michael Käfer ist bestens gelaunt und zu Scherzen aufgelegt.

Planegg - Käfer ist in Planegg gelandet. In der Bahnhofstraße 7 hat das Feinkost-Imperium eine Filiale des Delikatessenmarkts eröffnet. „Wir freuen uns, dass wir Armen aus dem Osten endlich in den Westen kommen können“, scherzte Michael ­Käfer am Mittwoch bei der Eröffnungsfeier. Das Käfer-Stammhaus liegt an der Prinzregentenstraße, die Firmen-Zentrale in Parsdorf.

Lesen Sie auch: Käfers 60. Geburtstag: So setzt er sich ein Partydenkmal

„Ich habe immer gehofft, dass der Schorsch hier etwas Passendes aufmacht“, sagte Käfer mit Verweis auf seinen Wiesnwirt-Kollegen Georg Heide, der in Planegg das Lokal ­Heide Volm betreibt. Nun hat Käfer selbst ein passendes Objekt gefunden: 230 Quadratmeter in bester ­Lage. Käfer: „Das ganze Würmtal ist eine wunderbare Gegend, in der viele Menschen leben, die Geschmack haben.“

Lesen Sie auch: Kampf um Käfer-Millionenerbe: Jetzt spricht Sohn Thomas

Bürgermeister Heinrich Hofmann begrüßte Käfer in seiner Gemeinde mit einer Flasche Karl-Valentin-Wein - eine Spezialabfüllung eines rheinland-pfälzischen Weinguts für die Würmtal-Gemeinde.

N. Kalenda

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei

Kommentare