So viele Fluggäste wie noch nie

Neuer Rekord am Münchner Flughafen

München - Heuer sind bereits 8,7 Millionen Menschen von München aus oder nach München geflogen. Das sind 2,5 Prozent mehr als im ersten Quartal 2014.

Und es hätten mehr Passagiere sein können, wenn nicht die Piloten im März vier Tage gestreikt hätten. Starts und Landungen gab’s heuer 87 240, das sind 0,9 Prozent weniger als im Vorjahr – wegen des Lufthansa-Streiks.

Aber wie passt es zusammen, dass mit weniger Flügen mehr Passagiere befördert werden? „Die Flugzeuge werden größer und sind besser ausgelastet“, sagt Robert Wilhelm vom Flughafen. Emirates etwa flog früher einmal täglich in einem vollbesetzten Airbus A330 maximal 250 Passagiere.

Heute fliegen sie zweimal täglich mit dem größten Verkehrsflugzeug, dem A380, in dem 517 Menschen Platz haben. Auch im Bauch der Flugzeuge ist mehr Platz für Fracht. Nicht nur deshalb wurde heuer 7,9 Prozent mehr Luftfracht geflogen: Am Flughafen München gibt’s seit diesem Jahr zwei neue Fluggesellschaften, die ausschließlich Fracht fliegen.

Ziel ist vor allem China und die Ware kommt oft von BMW oder Siemens. Auch das Fernreiseangebot für Passiere wurde noch mal erweitert: Von München aus werden jetzt Houston, Miami, Mexiko-Stadt, Schanghai und Teheran angeflogen. Auch der Kontinentalverkehr hat um zwei Prozent zugenommen. Die Münchner zieht’s besonders nach Spanien und Italien.

MIN

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare