Ist es derselbe Axt-Angreifer?

Neues Gipfelkreuz nach drei Wochen wieder attackiert

+
Am 1. Oktober hatten Freiwillige der Tölzer Alpenvereinssektion das Kreuz auf den Gipfel getragen und aufgestellt.

Lenggries - Nur drei Wochen, nachdem es aufgestellt wurde, ist das neue Gipfelkreuz auf dem Scharfreiter erneut Ziel einer Attacke geworden. Die Kerbe ist mehrere Zentimeter tief.

Noch stehe das Gipfelkreuz. Mit großer Wahrscheinlichkeit soll es sich um denselben Täter handeln, der das Kreuz im Sommer mit einer Axt attackiert hatte. Lesen Sie die Einzelheiten auf unserem Partnerportal Merkur.de

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare