Polizei geht dicker Fisch ins Netz

Handy am Steuer führt in den Knast

+
Telefonieren während der Fahrt: Unter Umständen führt das direkt ins Gefängnis.

Weil er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte, wurde ein 32-jähriger Pole in Neufahrn von der Polizei angehalten. Kurz später wanderte er ins Gefängnis.

Neufahrn– Der Mann zeigte der Streife zunächst einen falschen Ausweis. Dann gestand er, dass er keinen Führerschein besitzt. Als dann die Personalien überprüft wurden, stellte sich heraus, dass der Pole zur Verhaftung ausgeschrieben war und ihn eine längere Freiheitsstrafe wegen Bandendiebstahls erwartet. Der 32-Jährige wurde in die JVA Stadelheim gebracht. Da nimmt sich die Strafe fürs Telefonieren fast schon bescheiden aus. Das „kostet“ 100 Euro, wie die Polizei warnt.

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.