In Hallbergmoos

Verwahrloster Mann lässt auf Spielplatz die Hose runter - danach wird er eingeliefert

+

Er entblößte sich auf einem Spielplatz und war danach nicht zur Räson zu bringen. Jetzt wurde der Mann in eine Klinik eingeliefert. Doch seine Identität steht noch nicht fest.

Neufahrn/Hallbergmoos - Ein Mann ließ auf einem Spielplatz an der Sepp-Manger-Straße in Neufahrn die Hose herunter - und entblößte sich. Zu diesem Zeitpunkt, Dienstag gegen 14 Uhr, hielten sich auch Kinder auf dem Spielplatz auf, welche die Handlungen des Mannes nach bisherigen Erkenntnissen aber nicht bemerkt haben. Aufmerksame Passanten alarmierten die Polizei - die den Mann kurz darauf in Gewahrsam nahm. Er war bereits einige Stunden vorher in der Mathildenstraße in Hallbergmoos aufgefallen, wo er sich unberechtigt auf einem Grundstück aufhielt.

Eine Verständigung mit ihm war nicht möglich, es wurde daher eine Dolmetscherin hinzugezogen. Der Mann, offensichtlich ein polnischer Staatsangehöriger, verhielt sich aber weiterhin unkooperativ und aggressiv, verweigerte auch die Angaben seiner Personalien. Einen Ausweis führte er nicht mit. Da er völlig verwahrlost war und immer wieder Drohungen, auch gegen die eingesetzten Beamten aussprach, wurde er schließlich in eine Klinik in Taufkirchen/Vils eingeliefert.

Die Personalien des Mannes stehen immer noch nicht fest. Er war bekleidet mit blauen Turnschuhen, einer dreiviertel-langen hellen Tarnhose und einem ärmellosen T-Shirt. Er dürfte sich seit längerem im Freien aufgehalten haben. Wer diesen Mann kennt, wird gebeten sich mit der PI Neufahrn unter Tel. 08165/95100 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Wegen Insolvenz: Dieser Laden verschenkt bis morgen seine Ware - Hat das einen Haken?
Wegen Insolvenz: Dieser Laden verschenkt bis morgen seine Ware - Hat das einen Haken?
Beliebte Wirtin ist tot: Mit ihr starb auch ein Stück Tradition
Beliebte Wirtin ist tot: Mit ihr starb auch ein Stück Tradition
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.