S-Bahn

Bub (6) steigt am falschen Ort aus

Das war ein Schreck am Nachmittag: Ein sechsjähriger Bub ist am Freitag an der falschen S-Bahn-Haltestelle ausgestiegen. Sein Bruder fuhr mit dem Zug weiter.

Neugilching – Plötzlich stand der Bubplötzlich alleine am Bahnsteig in Neugilching. Der aus Baden-Württemberg stammende Sechsjährige war gemeinsam mit seinem Bruder mit der S8 in Richtung München unterwegs. Da er keine Erfahrungen mit dem S-Bahn-Betrieb hatte, stieg er laut Polizei alleine bei der Station Neugilching aus. 

Ein Münchner, der ebenfalls am Bahnsteig war, fasste sich ein Herz und kümmerte sich um den Buben. Er verständigte die Polizei. In Zusammenarbeit mit den Behörden in Baden-Württemberg konnte die Polizei die Großmutter des Buben in Germering ermitteln. Die Beamten brachten den Buben zur Oma – so hatte das Abenteuer ein glückliches Ende. 

Auch interessant

Meistgelesen

Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
Fahranfängerin mit 1,5 Promille: Auto mit jungen Leuten stürzt Böschung hinab
Fahranfängerin mit 1,5 Promille: Auto mit jungen Leuten stürzt Böschung hinab
Maibaum-Coup bei Großbrauerei: Darum haben sich die Burschen das richtige Opfer ausgesucht
Maibaum-Coup bei Großbrauerei: Darum haben sich die Burschen das richtige Opfer ausgesucht

Kommentare