Nigerianerin (20) flippt in Freisinger Linienbus aus

Busfahrer gepackt, Schlüssel abgezogen 

Ganz schön zur Sache ging es am 20.3. gegen 8 Uhr im Bus der Line 623 – und zwar so heftig, dass die Polizei schlichten musste. Eine junge Asylbewerberin aus Nigeria (20) hatte dem Busfahrer die Schlüssel weggenommen und ihn an der Krawatte gepackt.

Sie war ausgeflippt, weil sie der Busfahrer auf deutsch darum gebeten hatte, das Fahrrad ihres Kindes während der Fahrt festzuhalten. Die Frau aber wollte in englisch angesprochen werden. Als sie der Fahrer aus dem Bus weisen wollte, blieb sie sitzen – bis die Polizei kam. Die 20-Jährige muss jetzt mit einem Verfahren wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruchs rechnen. Das Busunternehmen sprach für die Frau ein Hausverbot für alle Busse in Freising aus. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?
Jugendlicher (17) ist verschwunden - wer hat Deniz gesehen?

Kommentare