Nie in Oberdinger Schule angekommen

Aus Angst vor Unterricht? 13-Jähriger verschwunden

+
Dharmendra Walpitagamage (13) aus Oberding wird seit dem ersten Schultag vermisst. 

Schwaig/Hallbergmoos - Familie und Realschule sind in Sorge: Wo ist Dharmendra? Der 13-Jährige aus Schwaig (Lkr. Erding) wird seit dem ersten Schultag vermisst. Ist der Bub abgehauen, weil er Angst vor der Schule hatte?

Dass Dharmendra Hans Walpitagamage verschwunden ist, verbreitet sich seit Mittwochabend über Facebook wie ein Lauffeuer. Hinter dem Vermisstenfall könnte ein tragische Geschichte stecken.

Zunächst die Fakten: Dharmendra verließ am Dienstag – das war der erste Schultag – gegen 7.20 Uhr das Haus, um mit dem Rad zur Realschule nach Oberding zu fahren. Dort kam der 13-Jährige aber nie an. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord machten sich die Eltern auf die Suche und fragten bei Freunden nach – ohne Erfolg. Am Mittwoch wurde dann das Fahrrad des Buben versperrt am S-Bahnhof Hallbergmoos gefunden. Mutmaßlich ist er mit dem Zug nach München gefahren, gesichert ist das aber nicht. In München hat Dharmendra keine Anlaufadressen, weder Familie, Freunde noch Bekannte.

Ein Sprecher des Ingolstädter Präsidiums sagte, dass es einerseits möglich sei, dass Dharmendra abgehauen ist, andererseits könne man aber auch einen Unglücksfall nicht ausschließen. Die Fahndung wird von der Flughafenpolizei koordiniert.

Hintergrund der traurigen Geschichte könnte sein, dass der Bub die siebte Klasse wiederholen muss. Schulsozialarbeiter Martin Eder-März, der einen intensiven Kontakt zur verzweifelten Familie, die einen Parkservice betreibt, hält, will nicht ausschließen, dass sich der 13-Jährige dafür geschämt hat. Die Familie, die aus Indien stammt, war erst zu Wochenbeginn aus dem Urlaub in Sri Lanka zurückgekehrt. 

Laut dem Vater wurde das Kind immer stiller, je näher man der Heimat kam. Andeutungen gab es aber wohl keine. Für ein Ausbüchsen spricht, dass Dharmendra seine Taschengeldkasse mit gut 50 Euro geplündert hat. Alle Versuche, ihn über Handy zu erreichen, schlugen fehl. Es ist ausgeschaltet. Laut Eder-März ist noch nicht einmal sicher, ob Dharmendra den Schulweg überhaupt angetreten hat. „Es gibt keinen Kind und keinen Erwachsenen, der ihn auf dem Weg von Schwaig nach Oberding gesehen hat."

Schulfamilie, Eltern und sein Bruder hoffen, dass sich Dharmendra schnell meldet. „Er hat nicht das Geringste zu befürchten“, sagt der Schulsozialarbeiter. Alle machen sich große Sorgen, da Dharmendra bereits mehrere Nächte irgendwo verbracht haben muss.

Der Fahndungsaufruf:

 Dharmendra Hans Walpitagamage ist 13 Jahre alt, 1,50 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er ein graues T-Shirt, eine dunkelblaue Jacke mit Kapuze und eine sandfarbene Jeans. Er hatte blaue Turnschuhe an. Bei sich trägt er einen schwarz-gelben Rucksack. Sein Aussehen ist indisch. Er spricht deutsch und englisch. Wer Dharmendra gesehen hat oder Hinweise auf seinen Verbleib geben kann, wendet sich unter Tel. (089) 97 90 an die Flughafenpolizei oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt

Kommentare