Badeunfall

Oberschleißheim: Frau ertrinkt im Regattaparksee

+
In Booten suchen die Helfer den Parksee in Oberschleißheim ab.

Tragisches Unglück beim Baden: Eine Frau, vermutlich aus Oberschleißheim, ist am Sonntag auf den Parksee hinaus geschwommen und gestorben.

Ein tödliches Ende hat ein Badeausflug für eine 67-Jährige am Sonntag in Oberschleißheim genommen. Wie die Kreiswasserwacht München meldet, war  die Seniorin um kurz vor 14 Uhr ins Wasser gegangen und auf dem Parksee hinausgeschwommen. Laut Polizei München wollte sie zusammen mit ihrem Partner zu einem Floß in der Mitte des Sees schwimmen. Er drehte allerdings auf der Hälfte der Strecke wieder um. 

Nach über einer Stunde war sie noch immer nicht ans Ufer zurückgekehrt. Ihr Partner machte sich Sorgen und verständigte den Rettungsdienst. Der Alarm erreichte die Kreiswasserwacht um 15.28 Uhr. Zwei Züge der Kreiswasserwacht, Einsatzkräfte der Feuerwehren Oberschleißheim, Unterschleißheim und Badersfeld suchten nach der Vermissten. Insgesamt waren 80 Helfer im Einsatz. Darunter auch 17 Taucher, die den See in Bahnen abschwammen. 

Als die Suche schon abgebrochen werden sollte, da fanden die Einsatzkräfte die 67-Jährige. Sie lag in vier Metern Tiefe im Schlick. Jede Hilfe kam zu spät. 

Am Eichenauer See gab es am Wochenende ebenfalls einen Großeinsatz der Wasserwacht: Ein junger Mann verschwand nach einer Feier am See spurlos.

Video: Gefährlicher Badeort Baggersee - Das sind die Gründe

Traurige Statistik: Wenn Menschen in Deutschland ertrinken, dann am ehesten in Baggerseen - und das hat oft bestimmte Gründe. Mehr im Video. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.