Drei Menschen verletzt

Münchner (40) fährt einfach in Kreuzung - und löst fatale Kettenreaktion aus

Bei einem Unfall in Oberschleißheim wurden am vergangenen Sonntag drei Menschen verletzt. Es war zu einem Aufprall zweier Autos gekommen. Doch damit nicht genug.

Oberschleißheim - Am vergangenen Sonntag kam es in Oberschleißheim zu einem folgenschweren Unfall. Gegen 12 Uhr prallten an der Kreuzung Dachauer Straße / Feierabendstraße zwei Autos aufeinander.

Wie kam es zu dem Unfall?

Ein 40-jähriger Münchner war mit seinem Mini auf der Feierabendstraße in Richtung München unterwegs. Die Kreuzung zur Dachauer Straße wollte er geradeaus überqueren, doch die Ampel an dieser Kreuzung war außer Betrieb, sodass die Vorfahrt durch Verkehrszeichen geregelt wurde. Aus bisher ungeklärter Ursache missachtete der Autofahrer das Stoppschild und fuhr in den Kreuzungsbereich ein.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 63-Jähriger aus dem Landkreis Calw mit seinem VW die Dachauer Straße in Richtung Schloss Schleißheim. Für ihn galt Vorfahrt. Der Mann konnte auf den Verkehrsverstoß des 40-Jährigen nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte mit seinem Wagen frontal in die rechte Fahrzeugseite des Münchners.

Welcher Schaden entstand?

Durch den enormen Aufprall wurde das Fahrzeug des 40-Jährigen über die Kreuzung geschleudert und prallte in zwei weitere Fahrzeuge, die in der Sonnenstraße zum Linksabbiegen in die Dachauer Straße warteten.

Hierbei handelte es sich um eine 33-jährige Ingolstädterin mit ihrem VW Kleintransporter sowie einen 33-jährigen Münchner mit seinem BMW.

Beim Zusammenstoß verkeilte sich die Tür des Unfallverursachers derartig, dass sie durch die Feuerwehr aufgespreizt werden musste.

Infolge des Unfalls gab es drei Verletzte. Der Münchner, sowie der 63-Jährige und dessen Ehefrau, die sich ebenfalls im Fahrzeug befand, mussten mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in Kliniken gebracht werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen da der gesamte Kreuzungsbereich für etwa 1,5 Stunden gesperrt werden musste. 

Lesen Sie auch: „Mit 1,4 Promille am Steuer erwischt“

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.