Auf der A8 von der Straße abgekommen

Cabrio überschlägt sich: Zwei Verletzte

+
Ein BMW-Cabrio hat sich am Donnerstagvormittag auf der A8 bei Odelzhausen (Kreis Dachau) überschlagen.

Odelzhausen - Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Donnerstagmorgen ein Cabrio-Fahrer von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich, die beiden Insassen wurde dabei schwer verletzt.

Am Donnerstag, gegen 9.35 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Augsburger mit seinem BMW Cabrio die BAB A 8 zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos in Fahrtrichtung München.

Die Polizei teilt mit, dass nach bisherigen Erkenntnissen der 66-Jährige ohne erkennbaren Grund beim Überholen eines auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw ins Schleudern geriet. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Seitenstreifen. Eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug fand nicht statt.

Der 66-jährige Fahrer und sein 41jähriger Beifahrer erlitten hierbei schwere Kopfverletzungen und mussten von der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack mit Rettungsschere und -spreizer befreit werden.

Anschließend wurden beide mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten waren zwei Fahrstreifen der BAB A 8 für etwa drei Stunden gesperrt, wobei sich zeitweise ein Rückstau bis kurz vor die Anschlussstelle Adelzhausen bildete.

Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt rund 4.500 Euro

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion