Großaufgebot der Rettungskräfte

Mädchen (10) alleine mit Freundin zu Hause: Plötzlich bricht Feuer aus - sie reagieren genau richtig

Mit einem Großaufgebot rückte die Feuerwehr in der Olchinger Riedlstraße an. 
+
Mit einem Großaufgebot rückte die Feuerwehr in der Olchinger Riedlstraße an. 

Eine Zehnjährige war mit ihrer Freundin alleine in ihrem Elternhaus, als eine Stehlampe in Brand geriet. Die Mädchen flüchteten zur Nachbarin – diese tat genau das Richtige.

Olching– Am Montagnachmittag rückten die Feuerwehren von Olching, Geiselbullach und Esting in die Riedlstraße aus. Im Keller eines Einfamilienhauses hatte das Netzteil einer Stehlampe Feuer gefangen. Zu dem Zeitpunkt war lediglich die zehnjährige Tochter der Besitzerin und eine Freundin im Gebäude.

Lampe fängt in Olching Feuer: Mädchen reagieren genau richtig

Die beiden Mädchen entdeckten den Brand im Keller und liefen geistesgegenwärtig zur Nachbarin. Diese verständigte die Einsatzkräfte. Kurze Zeit später waren die Feuerwehren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Nach vorläufigen Schätzungen entstand ein Schaden von 1000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

In Puchheim musste die Feuerwehr ebenfalls ausrücken, dort waren mehrere Container in Brand geraten.

Auch interessant: 

Blaulicht-Ticker: Streit im Obstladen führt zu Polizeigroßeinsatz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Spektakuläre Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Fotos zeigen das einzigartige Phänomen
Spektakuläre Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Fotos zeigen das einzigartige Phänomen
Mit DJ-Pult und 200 Gästen: Münchner feiert Techno-Party im Wald - dann rückt die Polizei an
Mit DJ-Pult und 200 Gästen: Münchner feiert Techno-Party im Wald - dann rückt die Polizei an
Seitdem gelähmt: Bergsteiger geht betrunken auf Toilette, fällt aus Hütte - und verklagt Wirt
Seitdem gelähmt: Bergsteiger geht betrunken auf Toilette, fällt aus Hütte - und verklagt Wirt
Wegen Corona: A94-Tempolimit gilt noch lange - Anwohner Zweifeln an Sinn
Wegen Corona: A94-Tempolimit gilt noch lange - Anwohner Zweifeln an Sinn

Kommentare