Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Zeugen versuchten ihn zu stoppen

Olching: Bewaffneter LKW-Fahrer verursacht Unfall und fährt einfach weiter

Ein Sattelzug aus Ungarn hat die Polizei auf der BAB 8 bei Olching in Atem gehalten. Beim Spurwechsel touchierte er ein anderes Auto. Doch statt anzuhalten und auszusteigen fuhr er einfach weiter. 

Ein ungarischer LKW-Fahrer (43) war am Freitag gegen 16.47 Uhr auf der BAB 8 bei Olching unterwegs. Als er mit seinem Sattelzug die Spur wechselte touchierte er das Fahrzeug eines 37-Jährigen Aichachers (37). 

Doch anstatt anzuhalten und nach dem Unfallopfer zu sehen und die Schäden aufzunehmen, fuhr der ungarische Kraftfahrer einfach weiter. Einige Zeugen versuchten ihn noch mit Hupen zum Anhalten zu bewegen - doch vergebens. Sie verständigten sofort die Polizei und beschrieben das Fahrzeug. 

Erst bei Dasing, also 30 Kilometer von der Unfallstelle entfernt, konnte der ungarische Sattelzug gestoppt werden. Doch dann der nächste Hammer: Bei der Durchsuchung der Fahrerkabine fand die Polizei eine Gas-Pistole griffbereit neben dem Fahrersitz. 

Wie die Polizei berichtet, gibt es für diese Art von Waffen keine Zulassung oder Überprüfung staatlicherseits. Daher behandelt die Polizei die Gas-Pistole wie eine scharfe Schusswaffe - auch in strafrechtlicher Hinsicht. Die Einfuhr dieser Waffe und das Führen in Deutschland stellt eine Straftat nach dem Waffengesetz dar. Zwar konnte der Fahrer eine Besitzkarte vorweisen, die Waffe wurde trotzdem von den Beamten sichergestellt. 

Nach der Unfallaufnahme durfte der Sattelzug dann weiterfahren. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und eine Strafanzeige wegen Waffenbesitzes.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus

Kommentare