Schwer verletzt in Klinik

Opel rammt Fußgänger - von Straße geschleudert

+
Beim Aufschlag hat der Fußgänger die Windschutzscheibe des Opels durchschlagen

Aying - Ein Opel-Fahrer hat in einem Waldstück bei Großhelfendorf-Kleinkarolinenfeld einen Fußgänger übersehen und gerammt. Der Mann wurde von der Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der Kreisstraße M8 nahe der Gemeinde Großhelfendorf-Kleinkarolinenfeld. Ein Opel-Fahrer aus Miesbach hatte in einem Waldstück einen Fußgänger übersehen und ihn mit seinem Auto erfasst. Der Mann knallte auf den Wagen, durchschlug die Windschutzscheibe und wurde dann von der Fahrbahn geschleudert. Ein Hubschrauber flog den Schwerverletzten in eine Münchner Klinik. Die Kreistraße musste in Folge des Unfalls für zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Unfall auf Kreisstraße M8: Fußgänger erfasst

mm

 

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion