Üble Schlägerei

Heimstettener See: Opfer gegen den Kopf getreten

Aschheim - Ein 16-jähriger Schüler hat am Samstagabend nach einer Schlägerei am Heimstettener See sein am Boden liegendes Opfer mindestens zweimal gegen den Kopf getreten.

Wie die Kripo meldet, hielten sich gegen 23.15 Uhr zwei Gruppen Jugendlicher am See in Aschheim auf, aus noch unbekanntem Grund gerieten die Cliquen in Streit. Die Auseinandersetzung gipfelte in einer Schlägerei zwischen dem 16-Jährigen und einem 18-jährigen Schüler. Als der Täter schließlich den 18-Jährigen zu Boden geworfen hatte, trat er ihm noch mindestens zweimal gegen den Kopf. Das Opfer erlitt einen Kieferbruch und ein leichtes Schädel-Hirn-Trauma, meldet die Polizei. 

Ein unbeteiligter Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen noch am Tatort festnehmen, er wurde verhört und anschließend seinen Eltern übergeben.

mm

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare