Es brennt nicht das erste Mal

Wieder Feuer in Altenheim in Ottobrunn

Brand Ottobrunn Altenheim
1 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.
Brand Ottobrunn Altenheim
2 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.
Brand Ottobrunn Altenheim
3 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.
Brand Ottobrunn Altenheim
4 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.
Brand Ottobrunn Altenheim
5 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.
Brand Ottobrunn Altenheim
6 von 6
Immer wieder muss die Feuerwehr in Ottobrunn Brände in dem Altenheim löschen.

Ottobrunn - In einem Altenheim in Ottobrunn brennt es. Es ist nicht das erste Mal. Die Feuerwehr fordert seit langem einen besseren Brandschutz.

Bereits im Mai hatte es in dem Altenheim in Ottobrunn gebrannt, damals gab es 14 Verletzte und einen Sachschaden von 500.000 Euro. Am Dienstagmorgen musste die Feuerwehr erneut zum Hanns-Seidel-Haus in Ottobrunn ausrücken. 94 Einsatzkräfte waren im Einsatz, das gesamte Obergeschoss musste evakuiert werden. Zum Glück wurde dieses Mal niemand verletzt. 

Am Dienstagmorgen bemerkte ein Bewohner Rauchgeruch und alarmierte die Einsatzkräfte. Ersten unbestätigten Informationen nach sollen sich Materialen, die zu Bodeverlegarbeiten eingesetzt wurden, entzündet haben.

Schon nach dem verheerenden Brand im Mai hatte die Ottobrunner Feuerwehr eine Brandfrüherkennung gefordert.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Fernseher implodiert: Massiver Brand in Mehrfamilienhaus in Bruck
Fernseher implodiert: Massiver Brand in Mehrfamilienhaus in Bruck
Mega-Stau: Lastwagen außer Kontrolle auf der A8
Mega-Stau: Lastwagen außer Kontrolle auf der A8
Dachauerin (28) stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
Dachauerin (28) stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
Brand in Unterhachinger Hochhaus - Bewohner evakuiert
Brand in Unterhachinger Hochhaus - Bewohner evakuiert

Kommentare