Vater und Sohn retten sich, bevor Auto in Flammen aufgeht

+
Der VW brannte komplett aus. 

Gerade noch rechtzeitig konnte ein 50-Jähriger am Dienstagmorgen seinen VW am Straßenrand in Ottobrunn abstellen. Kurz darauf ging der Wagen in Flammen auf.

Ottobrunn - Laut Polizei war der Fürstenfeldbrucker mit seinem minderjährigen Sohn auf der A99 unterwegs, als er plötzlich einen lauten Knall aus dem Motorraum hörte. An der Anschlussstelle Ottobrunn verließ er die Autobahn und stellte sein Fahrzeug am Rand der Staatsstraße 2078 ab. Nur wenige Augenblicke, nachdem Vater und Sohn aus dem Auto gestiegen waren, ging der VW in Flammen auf. Er brannte vollständig aus. Vermutlich war ein technischer Defekt der Auslöser. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 18.000 Euro. Die Feuerwehren aus Taufkirchen und Ottobrunn waren im Einsatz. 

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit

Kommentare