Vater und Sohn retten sich, bevor Auto in Flammen aufgeht

+
Der VW brannte komplett aus. 

Gerade noch rechtzeitig konnte ein 50-Jähriger am Dienstagmorgen seinen VW am Straßenrand in Ottobrunn abstellen. Kurz darauf ging der Wagen in Flammen auf.

Ottobrunn - Laut Polizei war der Fürstenfeldbrucker mit seinem minderjährigen Sohn auf der A99 unterwegs, als er plötzlich einen lauten Knall aus dem Motorraum hörte. An der Anschlussstelle Ottobrunn verließ er die Autobahn und stellte sein Fahrzeug am Rand der Staatsstraße 2078 ab. Nur wenige Augenblicke, nachdem Vater und Sohn aus dem Auto gestiegen waren, ging der VW in Flammen auf. Er brannte vollständig aus. Vermutlich war ein technischer Defekt der Auslöser. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 18.000 Euro. Die Feuerwehren aus Taufkirchen und Ottobrunn waren im Einsatz. 

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Frau auf Heimweg von Disko vergewaltigt - Mutmaßlicher Täter festgenommen
Frau auf Heimweg von Disko vergewaltigt - Mutmaßlicher Täter festgenommen

Kommentare