SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet 

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet 

Dreimal erwischt

Paketfahrer im Dauerrausch

+
Marihuana Konsum

Erding - Unglaublich, was sich ein Erdinger Paketfahrer geleistet hat. Auf solche Ideen kommt man  wahrscheinlich nur, wenn man ständig bekifft ist.

Dreimal ist ein 37-jähriger Erdinger Paketfahrer von der Polizei unter Drogen erwischt worden. Los ging es Mitte November bei einer Verkehrskontrolle, bei der der Kurier nach Angaben der Polizeiinspektion Erding offensichtlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand.

Mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes und trauten ihren Augen nicht. Sie fanden eine beträchtliche Menge Marihuana und fast 200 Paketsendungen, die der Erdinger in den vergangenen Jahren nicht ausgeliefert hatte und in seiner Wohnung bunkerte.

Der Besuch der Polizei war offensichtlich kein Warnschuss für den 37-Jährigen. Nicht einmal eine Woche später rauschte er wieder unter Drogeneinfluss in eine Kontrolle. Damit nicht genug – sogar seinen Besuch zur Vernehmung auf der Polizeiinspektion wollte der Mann nicht nüchtern absolvieren. Am Freitag fuhr er dazu unter Drogeneinfluss mit dem Auto vor.

Auf den 37-Jährigen warten nun 1500 Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und eine Strafanzeige wegen Unterschlagung und Verletzung des Briefgeheimnisses.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.