Täter flüchtet unerkannt

Taxifahrer (26) niedergeschlagen und ausgeraubt

Parsdorf - Ein 26-jähriger Taxifahrer ist am Sonntagmorgen in Parsdorf von einem Fahrgast niedergeschlagen und beraubt worden. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Der Fahrgast bestieg nach Angaben der Polizei gegen 5.15 Uhr in Poing das von ihm angehaltene Taxi und bat um eine Fahrt nach Parsdorf ins dortige Gewerbegebiet. Als der Taxifahrer am Ziel zu seiner Geldbörse griff, diese zwischen seine Beine legte und öffnete, schlug ihm der Fahrgast mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Anschließend entnahm er das gesamte Scheingeld aus der geöffneten Geldbörse und flüchtete zu Fuß.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers blieben ohne Erfolg. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen übernommen.

Die Beschreibung des Täters: 30 bis 35 Jahre alt, kräftig, südländisches Erscheinungsbild. Er trug einen Drei-Tage-Bart und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer braunen Stoffhose und hellen Schuhen bekleidet.

Das Opfer kam mit Prellungen im Gesicht ins Krankenhaus. Hinweise an die Kripo: Tel. (0 81 22) 968-0.

Michael Acker

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Penzberger rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Penzberger rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot verärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“

Kommentare