Bei Party flogen Fäuste und Flaschen

Weilheim - Aggressive Stimmung herrschte offenbar bei einer Privatparty Samstagnacht an der Ammer. Es kam zu zwei Schlägereien - beide Mal ging es um eine Frau.

Nach Angaben der Polizei stieg in der Nacht von Freitag auf Samstag am Ammerdamm auf Höhe der Straße Eichtweide eine private Party mit rund 80 Gästen. Gegen 1.25 Uhr wurde aus dem Spaß aber Ernst.

Zwischen einem 17-jährigen und einem 18-jährigen Weilheimer kam es zum Streit, in dessen Verlauf der 17-jährige seinen stark betrunkenem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Täter konnte vor Ort nicht mehr angetroffen werden, ist der Polizei aber bekannt. Anlass für die Auseinandersetzung war der Streit um eine Frau.

Im Verlauf des Einsatzes bekamen die Polizeibeamten mitt, dass es bei der Party noch zu einer Körperverletzung, bei der offenbar eine Flasche zum Angriff verwendet wurde. Vor Ort konnte die Polizei darüber aber nichts Näheres erfahren, da weder Täter noch Opfer noch vor Ort waren.

Gegen 3.30 Uhr jedoch meldete sich der Täter dann freiwillig bei der Polizeidienststelle: Der 19-jährige Weilheimer, der fast nüchtern war, gab an, einem Wielenbacher (20) eine Schnapsflasche ins Gesicht geschlagen zu haben, wodurch dieser eine Kopfplatzwunde erlitt.

Die Beamten suchten den Geschädigten kurz danach in Weilheim auf. Der stark alkoholisierte 20-Jährige verweigerte jedoch eine ärztliche Versorgung seiner Wunde.

Grund für die zweite Auseinandersetzung war eine Affäre des Geschädigten mit der Freundin des Bruders des Täters.

Die Party wurde wegen der Lärmbelästigung für die Anwohner aufgelöst, was jedoch wegen der gleichzeitigen Aufnahme der geschilderten Körperverletzung bis zirka 2.30 Uhr dauerte.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück

Kommentare