Party eines 15-Jährigen ufert aus

Pullach - Zehn Gäste hatte er eingeladen, hundert kamen. Ein 15-Jähriger hat am Samstag in seinem Elternhaus in Pullach seinen Geburtstag gefeiert und wurde von Gästen überrannt.

Gegen Mitternacht kamen seine Großeltern und beendeten das Fest, das glücklicherweise sehr friedlich abgelaufen war, wie die Polizei mitteilt.

Die Eltern waren über Nacht verreist. Der Sohn hatte strumfreie Bude. Mit zehn Freunden wollte er seinen 15. Geburtstag feiern. Allerdings hatte sich die Einladung zum Fest über soziale Netzwerke und Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitet. Gegen 23 Uhr feierten laut Polizei 100 Schüler in dem Einfamilienhaus Im Bogen. Inzwischen hatten aber auch die Eltern des Geburtstagskines von der ausufernden Riesenparty Wind bekommen, sie alarmierten die Großeltern. Diese informierten auch die Polizei, waren aber noch vor den Beamten vor Ort. Die Großeltern baten alle Gäste, die nicht eingeladen waren, sofort zu gehen. Dieser Aufforderung folgten die Schüler, die Gäste verabschiedeten sich friedlich, teilt die Polizei mit. Die zehn eingeladenen Freunde halfen dem Gastgeber noch beim Aufräumen. icb

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare