42-Jähriger verliert die Nerven

Patient will aus Sanka springen

Erding - Komplett die Nerven verloren hat am Mittwoch ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Freising, der ins Erdinger Klinikum gebracht werden sollte. Er wollte aus dem Sanka springen.

Die Besatzung eines Krankenwagens rief deshalb die Polizei um Hilfe. Der Patient, den die Sanitäter wegen psychischer Probleme zur Behandlung transportierten, wollte während der Fahrt auf der Anton-Bruckner-Straße aus dem Krankenwagen in den fließenden Verkehr springen. Als die Streife eintraf, versuchte der Mann, vor ihr zu flüchten. Die Beamten konnten ihn zwar einholen, doch der Mann versuchte, sich mit Schlägen zu wehren. „Somit musste er gewaltsam zu Boden gebracht und fixiert werden“, berichtet Polizeihauptkommissar Markus Kübler. Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

ml

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt

Kommentare