25 Patienten evakuiert

Im Krankenhaus: Mann steckt Matratze in Brand

+

Haar - Ein Brand in einem Krankenhaus in Haar bei München hat in der Nacht zum Samstag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Ein Patient hatte sich mit einer brennenden Matratze verbarrikadiert.

Ein psychisch kranker Gewalttäter hat im Isar-Amper-Klinikum Haar beinahe eine Katastrophe ausgelöst. Der 61-Jährige war in seinem Zimmer im Haus 7 eingesperrt gewesen, damit er seine Mitpatienten nicht attackieren kann. In der Nacht zum Samstag gegen 2.30 Uhr verbarrikadierte er sich im Zimmer und zündete Matratzen an! Da der Raum mit einer Kamara überwacht wurde, schlug das Personal sofort Alarm.

Die Betriebsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Haar retteten den Man. Die 27 Patienten und zwei Pflegekräfte in der Station wurden eilig in ein anderes Gebäude gebracht. Nachdem der Brand gelöscht und das Gebäude entraucht war, konnten sie wieder zurückkehren. Ungeklärt ist noch, wie der wegen Gewalttaten mehrfach verurteilte Patient an Streichhölzer kam.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion