Wo sie herkommen und hinfahren

Pendler-Wahnsinn! Täglich 500.000 Menschen auf Achse

+

München - Täglich pendelt eine halbe Million Menschen nach München oder aus der Stadt heraus. Wie viele Pendler aus welchem Landkreis nach München kommen und wie viele aus München herausfahren:

München zieht die Menschen an. Die Stadt wächst wie keine andere weit und breit – das liegt auch an mehreren hunderttausend Pendlern, die Tag für Tag die Züge, die Autobahnen, Busse, Straßen- und U-Bahnen der Stadt bevölkern. Das zeigt eine neue Statistik des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum. Pendlerrekord!
Menschen, die nicht in München leben – aber herkommen, um zu arbeiten: vielleicht der größte Beweis für die Wirtschaftskraft der Stadt. Exakt 348.885 Menschen (täglich) sind 2014 nach München zur Arbeit gependelt – das sind die aktuellsten Zahlen, die am Montag veröffentlicht wurden. Beinahe jeder zweite sozialversicherungspflichtige Arbeitsplatz in der Stadt wird demnach von einem Auswärtigen besetzt. Ebenso gestiegen ist die Zahl der Münchner, die woanders arbeiten: Mehr als 154.000 Menschen verlassen die Stadt täglich, davon arbeiten mehr als zwei Drittel in den angrenzenden Landkreisen. In Summe: 500.000 Leute auf Achse!

Die Region München besteht aus der Stadt und acht Landkreisen. Von Norden aus sind das im Uhrzeigersinn: Freising, Erding, Ebersberg, Landkreis München, Starnberg, Landsberg, Fürstenfeldbruck und Dachau. 2,8 Millionen Menschen leben hier auf 5500 Quadratkilometern.

Wohnen: Wie sehr der Zuzug den Druck auf den Kessel erhöht, zeigt der Jahresvergleich: 2014 wuchs die Region um rund 35.000 Menschen. Die Zahl der Beschäftigten hat in derselben Zeit um 40.000 zugenommen, Wohnungen jedoch wurden nur 11.990 gebaut – und damit etwa 400 weniger als im Jahr zuvor. Die viel zu geringe Bautätigkeit ist mitverantwortlich für den starken Anstieg der Wohnungspreise und -mieten in der Region München, die deutschlandweit am höchsten sind. Außerdem nimmt die Zahl der Haushalte relativ schneller zu als die Einwohnerzahl, was zusätzlichen Druck auf den Wohnungsmarkt ausübt. So waren 1970 noch 37,8 Prozent aller Haushalte Familien mit drei oder mehr Mitgliedern, zum letzten Zensus im Jahr 2011 bildete diese Gruppe nur noch 27,2 Prozent aller Haushalte.

Arbeitsplätze: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (Beamte und Selbstständige nicht eingerechnet) steigt und steigt – von 2004 bis 2014 um 220.000 auf 1,29 Millionen. Mit 20,7 Prozent wuchs die Zahl der Arbeitsplätze doppelt so stark wie die Bevölkerung (Anstieg: 10,8 Prozent). Auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Region, gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf, wächst seit Jahren mit hoher Dynamik und war 2013 über 16.000 Euro höher als der gesamtbayerische Durchschnitt. Obwohl die Region „nur“ knapp 22 Prozent der Einwohner Bayerns stellt, werden hier etwa 31 Prozent des bayerischen BIP erwirtschaftet! Die Arbeitslosenquote ist seit ihrem Zwischen-Hoch 2005 mit 6,8 Prozent bis 2014 auf 4 Prozent zurückgegangen.

Prognose: Verliert der Magnet München irgendwann seine Anziehung? Dazu bietet die Studie keinerlei Anhaltspunkte. In den vergangenen 40 Jahren hat die Region fast 600.000 Einwohner hinzugewonnen. Seit 1987 werden hier zudem mehr Menschen geboren als sterben. Insgesamt bekommen die Menschen hier zwar nicht mehr Kinder als anderswo. Da der Großteil der Zuwanderung in der Altersgruppe der 20- bis 40-Jährigen erfolgt, bekommen viele von ihnen ihren Nachwuchs in ihrer neuen Heimat.

Bis zum Jahr 2034 sollen zu den jetzigen 2,8 Millionen noch einmal über 392.000 hinzukommen. Dann hätte die Region rund 3,2 Mio. Einwohner – gut 14 Prozent mehr als heute. 

Die wichtigsten Zahlen auf einen Blick

Landkreis/Stadt

Einwohner

Veränderung 2005 - 2015

Wohnungen

Neubau 2015 je 1000 Einwohner

Bewohner pro Wohnung

Einpendler

Auspendler

München (Stadt)

1.450.381

+ 15,1 %

780.200

4,0

1,9

348.855

154.345

München (Landkreis)

340.004

+ 10 %

156.555

4,9

2,2

156.978

80.787

Dachau

149.370

+ 11,2 %

64.936

6,8

2,3

16.137

40.400

Ebersberg

137.421

+ 10,9 %

59.314

5,3

2,4

19.141

37.301

Erding

133.747

+ 8,7 %

56.819

5,3

2,4

15.889

33.423

Freising

173.225

+ 7,8 %

78.256

5,7

2,3

43.216

39.838

Fürstenfeldbruck

213.481

+6,9 %

89.232

3,5

2,2

18.863

54.342

Landsberg am Lech

117.657

+ 5 %

52.530

4,3

2,3

12.628

21.618

Starnberg

133.621

+ 3,5 %

63.766

2,6

2,2

26.081

25.907

Tobias Scharnagl

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Übler Streich: Buben (13, 14) „schießen“ auf König von Thailand
Übler Streich: Buben (13, 14) „schießen“ auf König von Thailand
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte

Kommentare