Unfall nahe Moosmühle

Penzberger (36) macht Radltour am Vatertag - so schmerzhaft endete sein Ausflug

Schmerzhaft endete am Vatertag der Radlausflug eines Penzbergers (36) nach Benediktbeuern. Gut, dass er sich auf seine Begleiter verlassen konnte.

Benediktbeuern - Laut Polizei war der Mann mit einer Gruppe unterwegs, insgesamt waren es sieben Personen. Im Bereich Moosmühle unweit des Klosters verloren sich die Radlfahrer gegen 15.30 Uhr plötzlich aus den Augen. Misstrauisch, weil der 36-Jährige nicht mehr auftauchte, machten sich zwei Freunde auf die Suche. Ihr Gefühl hatte sie nicht getrogen: Der 36-Jährige war hart gestürzt und brauchte medizinische Hilfe. 

Laut Polizei zog sich der Mann mehrere Gesichtsverletzungen zu. Die Freunde kümmerten sich um ihren Kameraden, bis das Rote Kreuz eintraf. Ein Notarzt im herbeigerufenen Hubschrauber wurde dann jedoch nicht mehr benötigt. Die Sanitäter brachten den Verletzten ins Krankenhaus nach Penzberg. Am Rad ist kein Schaden entstanden.

müh

Rubriklistenbild: © dpa / Uwe Anspach

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos

Kommentare