Es kommt noch immer zu Verzögerungen

Personenunfall auf Höhe Markt Schwaben: Streckensperrung aufgehoben

Am Freitagnachmittag ereignete sich ein Personenunfall im Landkreis Ebersberg. Ein Zug der Südostbayernbahn erfasste eine Person auf Höhe Markt Schwaben. 

Update vom 19.54 Uhr: Die Streckensperrung zwischen München-Riem und Markt Schwaben auf der Linie S 2 wurde aufgehoben und die S-Bahnen verkehren wieder auf dem Regelweg bis Zielbahnhof. Die Bahn weist die Fahrgäste darauf hin, dass mit Folgeverzögerungen zu rechnen ist.

Das war die Erstmeldung

Poing - Ein Personenunfall mit einem Zug der Südostbayernbahn ereignete sich am Freitagnachmittag auf Höhe Poing. Das bestätigte die Pressestelle der Deutschen Bahn in München auf Anfrage unserer Redaktion.

Aufgrund des Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit die Strecke auf der Linie S2 zwischen München-Riem und Markt Schwaben gesperrt. Die S-Bahnen Richtung Erding verkehren bis München-Riem und enden dort vorzeitig. Ein provisorischer Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis ist mittlerweile zwischen München-Riem und Markt Schwaben eingerichtet. Zwischen Markt Schwaben und Erding besteht S-Bahn-Pendelverkehr. 

Alle aktuellen Störungsmeldungen finden Sie auch in unserem S-Bahn-Ticker

Zu dem Hintergrund des Unfalls liegen noch keine genauen Informationen vor.

mag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fans aufgeschreckt: Beliebtes Volksfest vor dem Aus, verkündet Flyer
Fans aufgeschreckt: Beliebtes Volksfest vor dem Aus, verkündet Flyer
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Bürgermeister schlägt nach Biker-Tod Alarm: „Für Feuerwehr kaum noch leistbar“
Bürgermeister schlägt nach Biker-Tod Alarm: „Für Feuerwehr kaum noch leistbar“
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.