300 Euro mit falschen Pfandflaschen ergaunert

Neufahrn - Ganz schön raffiniert: Ein 45-Jähriger fälschte Pfandetiketten und erschwindelte sich so mehr als 300 Euro.

Seit Dezember vergangenen Jahres ist der 45-jährige Neufahrner fleißig am Werk. Mit dem Computer kreierte er sich Pfandetikettem, die er auf eigentlich pfandfreie Flaschen klebte. Die brachte er dann zu einem Rückgabeautomaten und kassierte das Geld. Dem Personal des Supermarktes fielen die falschen Flaschen natürlich auf. Beim nächsten Besuch des Fälschers wurde er prompt ertappt. Die Polizei fand in der Wohnung des Mannes noch weitere 400 nachgemachte Etiketten, die ihm noch einmal 100 Euro eingebracht hätten.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare