Zwischenfall am Flughafen

Pfefferspray-Attacke am McDonald‘s-Drive-in

+
Beispielbild

War der Hunger so groß? Auf jeden Fall wurden zwei Autofahrer vor einem Drive-In am McDonald‘s am Flughafen rabiat.

Flughafen In einer Pfefferspray-Attacke gipfelte ein Streit zwischen zwei Autofahrern am Sonntagnachmittag am Flughafen München. Ein 31-Jähriger aus Österreich sowie ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Erding standen am Drive-In-Schalter des Mc Donald’s im Munich Airport Center in der Schlange. „Die beiden fühlten sich jeweils vom anderen in ihrer automobilen Freiheit behindert“, schreibt die Flughafenpolizei. Der Erdinger reagierte äußerst aggressiv, beleidigte und bedrohte den Österreicher mit erhobenen Fäusten. Der 31-Jährige reagierte noch rabiater und jagte dem Angreifer eine Portion Pfefferspray ins Gesicht. Eine Streife der Polizeiinspektion Flughafen sorgte schließlich wieder für Ordnung und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Bedrohung und Beleidigung gegen die beiden Kontrahenten.

Auch interessant

Meistgelesen

Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall
Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall
Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
„... dann muss die Disco sofort schließen“: Für bekannten Club kann es nun ganz schnell gehen
„... dann muss die Disco sofort schließen“: Für bekannten Club kann es nun ganz schnell gehen

Kommentare