Polizei bestätigt: Mutmaßlicher Straßburger Attentäter ist tot

Polizei bestätigt: Mutmaßlicher Straßburger Attentäter ist tot

Noch vor dem Unterricht

Morgendlicher Polizeieinsatz am Gymnasium Grafing: Das steckte dahinter

+
Polizeieinsatz am Gymnasium Grafing: Bei der Schule war am Dienstagmorgen eine Droh-E-Mail eingegangen.

Polizeieinsatz am Gymnasium Grafing: Am Dienstagmorgen rückten mehrere Beamte an der Schule an, weil zuvor eine Droh-E-Mail eingegangen war - und zwar eine sehr konkrete.

Wie die Polizei der Ebersberger Zeitung bestätigt, hatte am Morgen eine E-Mail die Schule erreicht, in der mit einem Angriff mit Milzbrand-Erregern gedroht wurde. Daraufhin verständigten die Verantwortlichen der Schule um Schulleiter Paul Schötz die Polizei. 

Die Beamten prüften die Drohung, sahen aber im weiteren Verlauf keinen Grund, die Schule zu räumen. Die Drohung war vor Unterrichtsbeginn eingegangen. Weitere Informationen wollten weder Schulleitung noch Polizei geben.

Milzbranderreger sindals terroristisches Kampfmittel gefürchtet. Aus den USA ist ein Fall aus dem Jahr 2001 bekannt, bei dem Briefe mit getrockneten Milzbrand-Sporen verseucht worden waren. Fünf Menschen sind damals gestorben.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

A9-Unfall: „Es schaut nicht gut aus“ - Polizeisprecher über den Zustand der drei Verletzten
A9-Unfall: „Es schaut nicht gut aus“ - Polizeisprecher über den Zustand der drei Verletzten
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf

Kommentare