Polizei Flughafen

Wurstsalat und Bier für 35 Euro: Zechpreller im Airbräu

Für 35 Euro haben es sich drei Unbekannte bei Bier und Wurstsalat im Airbräu gut gehen lassen. Die Rechnung haben sie aber nicht bezahlt.

Flughafen Zechpreller im Airbräu am Münchner Airport hat die Polizeiinspektion am Flughafen München erwischt. Christian Maier aus der Einsatzleitstelle der PI berichtet, dass drei Gäste des Airbräu im Zentralbereich am Samstagabend mehrere kühle Biere genossen haben. „Und einer ließ sich zudem noch einen in Bayern nicht unbekannten Wurstsalat schmecken“, so Maier. 

„Nach Ende ihrer flüssigen Speisung verließen die ,Genussspechte‘ unbekannt die Gaststätte.“ Um die fällige Rechnung in Höhe von knapp 35 Euro hätten sie sich dabei nicht gekümmert.

Somit wurde durch die verständigten Beamten der Polizeiinspektion Flughafen ein Zechbetrug gegen Unbekannt aufgenommen. 

Video: Taxi prellen für Kneipentour

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.