Graf aus Österreich in Haft

Polizei nimmt Adligen am Flughafen fest

München - Der Bundespolizei ist am Münchner Flughafen ein per Haftbefehl gesuchter Adliger ins Netz gegangen.

Als der Mann am Montag seinen Flug nach Edinburgh antreten wollte, wurden die Beamten bei der Ausreisekontrolle auf den Gesuchten aufmerksam. Vor einem Jahr war der Graf im badischen Philippsburg vom Amtsgericht wegen Verstoßes gegen das Bundesimmissionsschutzgesetz zur Zahlung von mehr als 98 000 Euro oder ersatzweise 280 Tagen Haft verurteilt worden. Da der Österreicher aber die Strafe nicht zahlte, wurde er per Haftbefehl gesucht. Am Montag klickten deshalb die Handschellen. Jetzt residiert der Graf einstweilen in Stadelheim. Ob er das nötige Kleingeld für sein Freilassung inzwischen aufgetrieben hat, war gestern nicht bekannt. Aber vielleicht ist der Österreicher ja ein sparsamer Mensch und sitzt die Strafe lieber im Gefängnis ab …

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare