Kinder zu Tode erschreckt

Mann mit Axt auf Tennisplatz: „Ich esse euch zum Frühstück“

Die Polizei Herrsching hat einen 51-jährigen Weßlinger festgenommen. Der psychisch kranke Mann hatte Tennis spielende Kinder mit einer Axt bedroht.

Weßling - Es war am späteren Mittwochnachmittag. Zwei Väter waren mit ihren Kindern auf dem Vereinsgelände des SC Weßling beim Tennistraining. Ein 51-jähriger Weßlinger beobachtete vom Spielfeldrand das Geschen und fing unvermittelt an, die aus Gauting und Windach stammenden Tennisspieler anzupöbeln. ER wurde des Platzes verwiesen.

Wenige Minuten später tauchte er 51-Jährige wieder auf. Er schwang eine mitgebrachte Axt und drohte den Tennisspielern: „Ich mache euch kalt und esse euch zum Frühstück“, wie eine Zeugin bestätigt.. Nachdem sich die Tennisspieler im Haus einer Anwohnerin in Sicherheit gebracht hatten, verständigte diese die Polizei. Die Beamten trafen den bereits polizeibekannten Mann in seiner Wohnung an, nahmen in Gewahrsam und brachten ihn in die Psychiatrie.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion