Polizei passt auf bei Asyl-Infoabend in Feldkirchen

Feldkirchen - In Feldkirchen gibt es Unruhe wegen der geplanten Asylbewerberunterkunft. Bei einer Infoveranstaltung am Montag, 6. Juli, soll sogar ein Kontaktbeamter der Polizei dabei sein - um aufzuklären, aber auch, um im Zweifelsfall rechtliche Schritte einleiten zu können:

Für den Fall, dass es zu vergleichbaren Störungen kommt, wie in der vergangenen Gemeinderatssitzung am 25. Juni. Dort hatte ein Bürger während der Diskussion über mögliche Traglufthallen zur kurzfristigen Unterbringung von Asylbewerbern gerufen: „Rostock ist überall!“ In Bezug auf die Ausschreitungen gegen eine Asylbewerbersammelstelle im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen im Jahr 1992.

Feldkirchens Bürgermeister Werne van der Weck (SPD) will dazu in der Infoveranstaltung eine persönliche Erklärung zum Umgang mit Asylbewerbern in Feldkirchen abgeben. Die Veranstaltung beginnt an diesem Montag, 6. Juli, um 18 Uhr im Feldkirchner Rathausfoyer, Rathausplatz 1.

bew

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare