Die Beute ist verprasst

Polizei schnappt Doppel-Räuber von Hohenlinden

+
Der jüngste Überfall auf die Bank in Hohenlinden war am 21. Mai. Nun wurde der Täter geschnappt.

Hohenlinden - Er hat die Bank in Hohenlinden gleich zwei Mal überfallen, zuletzt vor knapp einer Woche. Jetzt hat die Polizei den Räuber geschnappt: Der 43-Jährige gestand und verriet auch sein Motiv.

Der Serien-Bankräuber mit dem auffälligen linken Ohr – nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der Bilder aus der Überwachungskamera der Raiffeisenbank Hohenlinden (tz berichtete) ist er der Polizei ins Netz gegangen. „Ein Zeuge hat ihn erkannt und den entscheidenden Hinweis gegeben“, sagt Jürgen Weigert vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord.

Mit dieser Waffe bedrohte der 43-Jährige die Bankangestellten.

Als die Beamten am Montag den 43-Jährigen, der bei seinen Eltern im Landkreis Rottal-Inn lebt, aufsuchten, spüren sie schnell, dass sie auf der richtigen Spur sind. Der Mann wird immer nervöser, im Laufe der Befragung verwickelt er sich in Widersprüche. Dann gibt er auf: Er gesteht den Überfall in Hohenlinden (Lkr. Ebersberg) am 21. Mai. Die Polizei findet außerdem die Tatwaffe – einen Gasrevolver – und die Tatkleidung.

Bei der Vernehmung nach der Festnahme gesteht der Mann auch, die drei weiteren Banküberfälle am 31. Oktober in Hohenlinden und am 2. November und 18. April in Rot­thalmünster (Niederbayern) begangen zu haben. Bei allen vier Taten blieben die Angestellten unversehrt.

Die Beute hat der Täter vermutlich verprasst: Von den insgesamt mehr als 50 000 Euro sind laut Polizei nur noch 3000 Euro übrig. Das Motiv: chronischer Geldmangel und Verschuldung.

Jürgen Weigert vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord: „Der Mann hatte kein festes Einkommen. Er war polizeilich bekannt wegen Delikten wie Diebstahl und Betrug.“

nba

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare