Am Froschhauser See

Polizei fasst Exhibitionist (17)

Ein Exhibitionist hat am Wochenende im Raum Murnau sein Unwesen getrieben. Der geständige Murnauer ist 17 Jahre alt.

Froschhausen - Die Murnauer Polizei hat einen Exhibitionisten gefasst. Es handelt sich um einen 17-jährigen Murnauer. Zunächst trat der junge Mann am Samstag gegen 19.10 Uhr im Bereich des Riedhauser Panoramaweges einer 50-jährigen Murnauerin entgegen. Der dunkel gekleidete Mann hatte sich nach Polizeiangaben hinter einem Stadel versteckt. Als die Murnauerin mit ihrem Fahrrad vorbeikam, zeigte er sich onanierend mit entblößtem Glied. Kurze Zeit später meldete sich eine 21-jährige Frankfurterin, die den Mann ebenfalls dort gesehen hatte, bei der Polizei. Trotz sofortiger Fahndung konnte kein Tatverdächtiger mehr angetroffen werden. 

Am Sonntag kam es dann zu einem weiteren Vorfall, diesmal am Froschhauser See. Ein Exhibitionist trat dort einer 47-jährigen Frau aus Murnau gegenüber. Eine Streife der Polizeiinspektion Murnau (PI) sowie ein Diensthundeführer der Operativen Ergänzungsdienste eilten herbei. Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin in den Froschhauser See. Als die Beamten den Uferbereich durchsuchten, stießen sie auf einen durchnässten 17-jährigen Murnauer, der sich im Schilf versteckt hatte. 

Der junge Mann wurde festgenommen und bei der PI Murnau erkennungsdienstlich behandelt. Er gab die Tat vom Samstag sowie eine weitere, die sich vor rund vier Wochen ereignet hatte, zu und versprach, sich zu bessern. Sollte es weitere Geschädigte/Zeugen geben, können sich diese bei der Murnauer Inspektion melden. Die Telefonnummer lautet 0 88 41/ 6 17 60.

roy

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme

Kommentare