Im Supermarkt

Polizei setzt Jugendliche für Kontrollen ein

München - Neue Wege bei der Polizei in Erding: Das Landratsamt setzt dort Minderjährige ein, um den Jugendschutz in Supermärkten zu überwachen.

Minderjährige Testkäufer versuchen, Alkohol und Tabak zu kaufen. Ergebnis: so lala. Nicht jeder Kassierer hält sich an die Überprüfung – Alkohol ab 16, Hochprozentiges und Tabak ab 18. Wer brav geprüft hat, erhielt eine Urkunde. „Es ging nicht um Bestrafung, sondern darum, das Verkaufspersonal zu sensibilisieren“, betont der Landrat Martin Bayers­torfer. In diesem Jahr sollen die Kontrollen auch auf Tankstellen im ganzen Landkreis ausgeweitet werden.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare