Im Supermarkt

Polizei setzt Jugendliche für Kontrollen ein

München - Neue Wege bei der Polizei in Erding: Das Landratsamt setzt dort Minderjährige ein, um den Jugendschutz in Supermärkten zu überwachen.

Minderjährige Testkäufer versuchen, Alkohol und Tabak zu kaufen. Ergebnis: so lala. Nicht jeder Kassierer hält sich an die Überprüfung – Alkohol ab 16, Hochprozentiges und Tabak ab 18. Wer brav geprüft hat, erhielt eine Urkunde. „Es ging nicht um Bestrafung, sondern darum, das Verkaufspersonal zu sensibilisieren“, betont der Landrat Martin Bayers­torfer. In diesem Jahr sollen die Kontrollen auch auf Tankstellen im ganzen Landkreis ausgeweitet werden.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Auto brettert in Metzgerei - Kunde kann sich nur durch Sprung auf Wursttheke retten
Auto brettert in Metzgerei - Kunde kann sich nur durch Sprung auf Wursttheke retten
Wegen Corona: A94-Tempolimit gilt noch lange - Anwohner Zweifeln an Sinn
Wegen Corona: A94-Tempolimit gilt noch lange - Anwohner Zweifeln an Sinn
Streit um Ötzi-Gipfel: Südtirol plant Plattform wie in Garmisch-Partenkirchen - Heimatschützer protestieren
Streit um Ötzi-Gipfel: Südtirol plant Plattform wie in Garmisch-Partenkirchen - Heimatschützer protestieren

Kommentare