Unbekannter verletzt Frau

Taxlerin überfallen - Mann fährt mit ihrem Auto davon

Indersdorf - Ein unbekannter Mann hat am Sonntag eine Taxifahrerin überfallen. Er ließ sich von Dachau nach Indersdorf fahren. Auf einem Feldweg bedrohte und verletzte er die Frau mit einem Messer. Dann nahm er ihr den Schlüssel ab und fuhr mit dem Taxi davon.

Die Taxifahrerin hat am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr am Bahnhof in Dachau einen männlichen Fahrgast aufgenommen. Der Mann dirigierte die Fahrerin in englischer Sprache zunächst zu einem Baumarkt in Dachau. Da sich dort relativ viele Personen aufhielten, forderte er die Taxifahrerin auf, Richtung Markt Indersdorf zu fahren. Auf einem Feldweg nahe dem dortigen Golfplatz forderte er die Fahrerin auf, anzuhalten und bedrohte sie mit einem Messer. Die Fahrerin stieg aus und zog den Schlüssel ab. Der Täter stieg ebenfalls auf. 

Sofort forderte der Mann die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels. Als die Fahrerin sich weigerte, attackierte der Mann sie mit dem Messer. Die Frau erlitt dabei Schnittverletzungen an den Händen und Unterarmen. Zudem versetzte der Mann ihr Schläge und Tritte. Der Täter nahm dann die Schlüssel an sich, startete das Taxi und fuhr Richtung Markt Indersdorf/Straßbach davon.

Die ganze Geschichte und die Täterbeschreibung lesen Sie hier bei Merkur.de.

dn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Kurz vor Geburt von zwei Rehkitzen: Hund reißt trächtiges Reh - Jäger berichtet von unfassbaren Szenen
Kurz vor Geburt von zwei Rehkitzen: Hund reißt trächtiges Reh - Jäger berichtet von unfassbaren Szenen
BMW-Fahrer übersieht Stau-Ende: A8 gleicht einem Trümmerfeld
BMW-Fahrer übersieht Stau-Ende: A8 gleicht einem Trümmerfeld

Kommentare