Polizeihubschrauber als Feuermelder

+
Die Besatzung eines Hubschraubers der bayerischen Polizei vom Münchner Flughafen entdeckte im Norden von Erding ein großes, aber letztlich harmloses Feuer.

Langengeisling - Klein, aber oho war ein Einsatz am Dienstagabend im Erdinger Stadtteil Langengeisling. Wie ein Polizeihubschrauber dabei als Feuermelder fungierte:

Aus dem Bereich der Fehlbachstraße wurde gegen 21 Uhr ein Feuer gemeldet. Bei der Integrierten Leistelle Erding hatte sich aber nicht, wie sonst üblich, ein besorgter Augenzeuge gemeldet, sondern die Besatzung eines Polizeihubschraubers vom Flughafen München. Die Crew hatte die kräftige Rauchentwicklung bei einem zufälligen Überflug Erdings entdeckt. Wegen der unklaren Situation und der Nähe zum Fliegerhorst wollten die fliegenden Polizisten nicht einmal einen Flugzeugabsturz ausschließen. Von der Luft aus wurden zwei Fahrzeuge der Langengeislinger Feuerwehr zum Brandherd gelotst. Bei deren Eintreffen hatten Rauch und Flammen schon beträchtlich an Volumen eingebüßt. Es stellte sich heraus, dass es sich nur um ein Lagerfeuer mit Party handelte. Nach Rücksprache mit der Polizei am Boden entschieden sich die Feuerwehrler, hier nicht einzuschreiten. Und der Helikopter Edelweiß konnte mit einiger Verspätung in sein Depot am Moos-Airport zurückkehren.

ham

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare