Vorfall in Dießen

Polizisten trauen ihren Augen nicht: Holzstapel auf Lkw nicht gesichert

+
Fast ungesichert transportierte ein Mann am Samstag diesen Holzstapel auf einem Lkw - bis die Polizei das Gefährt stoppte.

Da mussten die Beamten schon zweimal hinschauen: Ein Lkw-Fahrer war am Samstag in Dießen mit einem meterhohen Holzstapel auf der Ladefläche unterwegs - die war nicht gesichert.

Dießen - Der Lkw kam einer Streife der Dießener Polizei am Samstagvormittag entgegen. Die Beamten glaubten erst, nicht richtig zu sehen. Im Bericht der Inspektion heißt es: „Daher unterzogen sie den Lkw einer Kontrolle, um zu schauen, ob sie ihr Augenlicht tatsächlich nicht getäuscht hatte. Bei der anschließenden Anhaltung zeigte sich, dass der Holzstapel provisorisch durch Holzscheite gegen das Wegrollen nach hinten ,gesichert‘ war.“ Denn: Bei einer Kurvenfahrt hätte die Ladung jedoch jederzeit nach links oder rechts von der Ladefläche rutschen und damit Menschenleben gefährden können.

Der 65-jährige Fahrer schien wenig Verständnis für die Kontrolle zu haben. Er sei ja vorsichtig gefahren, ließ er die Beamten wissen. Das wollten die Beamten die glauben und ließen den Mann die Ladung ordnungsgemäß sichern. 

Den Fahrer erwarte nun ein Bußgeld und ein Punkt, teilte die Polizei weiter mit.

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.