155 km/h zu schnell!

Polizistin von Raser beschimpft: "Du blöde Amsel!"

Erding - Das läppert sich: Die Verkehrspolizei hat bereits am Samstag nach einer Verfolgungsjagd auf der A 92 Deggendorf–München ein Ehepaar gestoppt, das einiges auf dem Kerbholz hat.

Polizeisprecher Nikolaus Bischof berichtet, dass einer Streife der BMW X3 zwischen Moosburg und Erding aufgefallen war, weil er viel zu schnell dran war. Das Polizeiauto heftete sich ans Heck des Geländewagens. Gemessen wurden 235 Kilometer pro Stunde! Wegen der Blow-Up-Gefahr gilt in dem Bereich bekanntlich Tempo 80. Das Ehepaar wollte sich aus dem Staub machen, konnte die Beamten aber nicht abschütteln. Bei Freising war die wilde Fahrt dann zu Ende. Am Steuer saß eine 56 Jahre alte Münchnerin, daneben ihr erkennbar alkoholisierter Gatte (59). Von Reue war nichts zu erkennen. Im Gegenteil: Laut Bischof ging der Mann „sofort auch Tuchfühlung“ mit einer Beamtin und warf ihr Worte wie „blöde Amsel“ und „Rindviech“ an den Kopf. Für die Raserei muss die Frau 1200 Euro Geldstrafe bezahlen. Für drei Monate wird sie vom Steuer verbannt. Ihr Mann wird teure Post von der Staatsanwaltschaft Landshut bekommen – wegen Beleidigung.

ham

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare