Porsche-Fahrerin im Pech: Auto an einem Tag zweimal angefahren

Herrsching - Sehr viel Pech hatte am Freitag eine Porsche-Fahrerin. Ihr Sportwagen wurde zweimal angefahren und jedes Mal machte sich der Verursacher danach aus dem Staub.

Die 63-jährige Herrschingerin hatte ihren Wagen laut Polizei zwischen 7.30 und 8.10 Uhr an der Steindlgasse in einer Parkbucht am rechten Fahrbahnrand abgestellt. In dieser Zeit stieß vermutlich ein anderer Pkw beim Ein- oder Ausparken mit der Anhängerkupplung gegen die vordere Stoßstange des Porsche. Schaden: zirka 1000 Euro.

Genau so hoch schätzt die Polizei den Sachschaden, der beim zweiten Unfall verursacht wurde. Ein Autofahrer kollidierte am Kölblweg mit dem Fahrzeug der Herrschingerin. Dabei wurde die hintere Stoßstange an der rechten Seite beschädigt.

Beide Male verließen die Verursacher den Unfallort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Herrsching unter der Telefonnummer 0 81 52/9 30 20 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare