1. tz
  2. München
  3. Region

Leere Briefkästen, tagelang keine Zustellung: Post räumt ein – es fehlt an Personal

Erstellt:

Von: Andreas Höger

Kommentare

Verzögerte Zustellung: Weil zu viele Mitarbeiter krank sind, können die verbliebenen Postboten des Zustellungsstützpunkts Holzkirchen die tägliche Zustellung von Briefen und Paketen nicht mehr garantieren. Unser Bild entstand gestern am Holzkirchner Marktplatz.
Verzögerte Zustellung: Weil zu viele Mitarbeiter krank sind, können die verbliebenen Postboten des Zustellungsstützpunkts Holzkirchen die tägliche Zustellung von Briefen und Paketen nicht mehr garantieren. Unser Bild entstand am Holzkirchner Marktplatz. © Thomas Plettenberg

Viele Holzkirchner warten derzeit vergeblich auf Briefe und Pakete. Wie die Post einräumt, kommt es zu Verzögerungen bei der Post- und Paketauslieferung.

Holzkirchen – Zum Beispiel am Otto-Mair-Ring: Vergangene Woche blieben die Briefkästen einige Tage leer. Nachbarn tauschten sich aus, vermissten regelmäßig zugestellte Zeitschriften. Mehrere Tage hintereinander, so versichern Anwohner, wurde keine Post zugestellt. Als ein Betroffener in der Filiale nachfragte, bekam er dort nur die lapidare Botschaft, dass man unter Personalmangel leide. Genauere Auskünfte gab es nicht.

Ein weiteres aktuelles Thema aus Holzkirchen: Am 1. September startet eine neue Ortsbuslinie mit 30-Minuten-Takt.

Personalmangel bei der Post: Holzkirchen muss warten

Eine Anfrage in der Pressestelle der Deutschen Post in München bestätigt die Berichte der Holzkirchner Kunden. „Leider erfolgt die Zustellung in Holzkirchen derzeit nicht in der Qualität, wie es unsere Kundinnen und Kunden gewohnt sind“, erklärt Pressesprecher Dieter Nawrath. Die selbstgesetzten Ansprüche des Unternehmens sind hoch. Die Betriebsprozesse sind nach eigenen Angaben darauf ausgelegt, rund 90 Prozent aller nationalen Briefsendungen bereits einen Werktag nach der Einlieferung beim Empfänger auszuliefern.

Davon konnte in und um Holzkirchen zuletzt aber keine Rede sein. Der Zustellstützpunkt Holzkirchen, der neben Holzkirchen selbst auch die Bereiche Föching und Hartpenning sowie die Gemeinden Otterfing und Dietramszell bedient, hat mit Personalmangel zu kämpfen. „Und das liegt an an einem erhöhten Krankenstand“, erklärt Nawrath. Die Sommer-Infektionswelle, die derzeit über ganz Deutschland rolle, gehe an den Belegschaften der Post nicht spurlos vorbei. Auch Corona-Erkrankungen würden dabei eine Rolle spielen. Nawrath spricht von einer „dynamischen Entwicklung“.

(Unser Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Hoher Krankenstand macht Zustellstützpunkt zu schaffen

Aus den Erfahrungen der beiden Pandemie-Jahre habe man Lehren gezogen, sagt der Sprecher. Notfallpläne sollen verhindern, dass es trotz aller Widrigkeiten zu größeren Ausfällen in den Betriebsstätten und in der Zustellung von Briefen und Paketen kommt. In Holzkirchen jedoch waren die krankheitsbedingten Ausfälle jetzt offenbar nicht mehr abzufedern. Es kommt zu Einschränkungen bei der werktäglichen Zustellung. „Wir tun alles dafür, damit die Verzögerungen maximal einen Tag betragen“, betont Nawrath.

Den Ärger der Kunden kann der Sprecher nachvollziehen. „Wir bitten um Verständnis und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.“ Jede einzelne Beschwerde werde ernst genommen, den konkreten Fällen gehe man nach. Gemeldet werden können Zustellungsausfälle unter anderem über die zentrale Kunden-Hotline (z 02 28 / 43 33 112) oder die Social-Media-Kanäle der Post.

In Fürstenfeldbruck führte der Personalmangel sogar dazu, dass Gäste die Bierzelt-Bedienungen attackierten – und der Bürgermeister einsprang.

Besserung in Sicht – vor allem zum Ende des Sommers hin

Immerhin: In den vergangenen Tagen waren die meisten Briefkästen am Otto-Mair-Ring wieder gefüllt. Die schwierige Personalsituation werde sich weiter entspannen, hofft Nawrath: „Wenn die Sommerferien und die Urlaubszeit vorbei sind, stehen wieder mehr Mitarbeiter zur Verfügung.“

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Miesbach, Holzkirchen und der Tegernsee-Region finden Sie auf Merkur.de/Holzkirchen.

Auch interessant

Kommentare