Pro-Startbahn-Bündnis jetzt mit Promi-Botschaftern

München - Jetzt hat auch das Bündnis "JA zur 3. Startbahn" seine prominenten Botschafter und will jede Woche einen neuen vorstellen. Am Montag wurde der erste präsentiert.

Der Streit um die dritte Startbahn geht weiter: Zuletzt hatten die Gegner den FC Bayern sowie den TSV 1860 München kritisiert, weil die dem „Bündnis München Pro 3. Startbahn“ beigetreten sind. Dessen Sprecher Bernhard Loos erklärt: „Während die Startbahn-Gegner seit Monaten Unterstützer sammeln, Vereine ins Boot holen und sogar die Kirchen einspannen, stilisieren sie es gleichzeitig zum Skandal, wenn die Befürworter ebenfalls Partner präsentieren. Das ist schon ein merkwürdiges Demokratieverständnis!“ CSU-Rathausfraktionschef Josef Schmid fordert zudem eine inhaltliche Debatte: „Jetzt sollten wir über Fakten und Argumente sprechen – zum Beispiel über Tausende von Arbeitsplätzen, die mit der 3. Bahn entstehen.“

Das Bündnis „JA zur 3. Startbahn“ präsentierte am Montag seinen ersten „Botschafter der Woche“ aus Kultur, Sport, Mode und Gesellschaft, die künftig für die Startbahn die Werbetrommel rühren sollen. Den Anfang macht Joachim „Blacky“ Fuchsberger: „Ich bin für die 3. Startbahn, damit unsere bayerische Heimat auch in Zukunft modern und dynamisch bleibt.“

We

München von oben im Vergleich: 1962 und 2011

München von oben im Vergleich: 1962 und 2011

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare