Feuerwehr muss mit Kettensägen ran

Probleme mit der Automatik: Paar landet im Busch

+
Die Einkaufstour eines Paares endete in Feldkirchen in einem Gebüsch.

Feldkirchen - Eigentlich wollten sie nur Einkaufen gehen und Leergut zurückbringen - am Ende landete ein Paar in Feldkirchen im Gebüsch. Schuld war wohl das Automatikgetriebe.

Was das Paar im gesetzten Alter auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes erlebte, wird es wohl länger nicht vergessen: Der Fahrer hatte offenbar Probleme mit dem Automatikgetriebe, da machte der Opel Astra beim Einparken einen gewaltigen Satz nach vorne. Der Kleinwagen pflügte durch hohes Buschwerk, durchbrach einen Gartenzaun und kam im Gelände der ehemaligen Xaver-Münch-Brauerei zum Stehen.

Bilder: Paar parkt im Busch

Die beiden Insassen blieben unverletzt. Weil sich die Türen durch Gebüsch und kleinere Bäume aber nicht öffnen ließen, musste die Feuerwehr Feldkirchen anrücken und das erheblich demolierte Gefährt mit Kettensägen freischneiden. Nachdem Beide befreit waren, wurde das Auto noch mit einem Feuerwehrfahrzeug zurück auf den eigentlich dafür vorgesehenen Parkplatz gezogen.

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare