Achtung, Kolbenfresser unterwegs

Mit 3,4 Promille: 49-Jähriger auf Chaosfahrt

+
So sah das Auto nach der Fahrt aus

Fürstenfeldbruck - Eine regelrechte Chaosfahrt legte ein 49 jähriger Gröbenzeller zwischen Maisach und Oberschweinbach hin.

Mehrere Anrufe gingen bei der Polizei über einen Schlangenlinien fahrenden PKW ein. Der Wagen geriet mehrfach auf die Gegenfahrbahn, so dass bei Malching eine entgegenkommende Autofahrerin in den Straßengraben ausweichen musste.

Der Wagen hinterließ eine Spur der Verwüstung

Kurz nach Malching kam der Mann von der Fahrbahn ab und pflügte durch ein Maisfeld. Im weiteren Verlauf der Fahrt mussten mehrere Begrenzungspfosten dran glauben und bei Mammendorf touchierte der Fahrer eine Leitplanke. In Oberschweinbach fanden Polizisten den Wagen. Das Fahrzeug parkte in einer Nebenstraße und der Fahrer lag schlafend auf dem Fahrersitz.

Der Grund für die abstruse Fahrweise war bald klar, der Mann hatte über 3,4 Promille Alkohol im Blut. Vermutlich begann die Alkoholfahrt bereits in Gröbenzell oder Olching.

Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nun nach Zeugen oder Geschädigten, die dem blauen VW Tiguan ausweichen mussten oder gar angefahren wurden.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare