Er lernte sie auf Straßenstrich kennen

Prostituierte betrügt Freier um tausende Euro

+
Der Freisinger hatte die Prostituierte auf dem Straßenstrich in München getroffen.

Landkreis - Ein Freisinger lernte eine Prostituierte auf dem Straßenstrich in München kennen. Die Frau erschlich sich nach und nach das Vertrauen ihres Freiers - und kam so auch zu einem kleinen Vermögen.

Schon vor zwei Jahren lernte der Rentner die Frau auf dem Münchner Straßenstrich kennen. In der Folge besuchte die Frau ihn auch öfters zu Hause. „Geschickt erschlich sie sich nicht nur das Vertrauen ihres Kunden, sondern auch dessen Erspartes“, heißt es im Polizeibericht.

Das Geld hatte ihr der Rentner gegeben, weil sie vorgegeben hatte, damit ihre kranke Mutter in Ungarn zu unterstützen. Seitdem ist die Prostituierte, die dem Mann versprochen hatte, das Geld wieder zurückzuzahlen, spurlos verschwunden. Die Kripo ist der Flüchtigen auf der Spur.

ws

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei nennt Details im Video: Bande will Geldautomat sprengen - Anwohnerin schildert dramatische Nacht
Polizei nennt Details im Video: Bande will Geldautomat sprengen - Anwohnerin schildert dramatische Nacht
Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung

Kommentare