Prozess gegen Ex-Polizeianwärter hat begonnen

Anton G. (l) sitzt am Freitag im Landgericht Augsburg neben seinem Verteidiger Hermann Christoph Kühn auf der Anklagebank. Er muss sich vor Gericht wegen schweren Diebstahls verantworten.

Augsburg - Der Prozess um die Wohnungseinbrüche des ehemaligen Polizeianwärters Anton G. hat am Freitag vor dem Amtsgericht Augsburg begonnen.

Der 22-Jährige soll im Juli 2010 in drei Häuser von alleinstehenden älteren Damen im Landkreis Fürstenfeldbruck eingebrochen sein. Weitere Versuche scheiterten hingegen. Die Informationen für seine Taten beschaffte der junge Mann sich laut Anklage durch seine polizeilichen Zugangsdaten beim Einwohnermeldeamt. Außerdem soll der 22-Jährige den Polizeifunk abgehört haben, um nicht aufzufliegen.

Zum Zeitpunkt der Einbrüche war der mutmaßliche Einbrecher noch in der Ausbildung, erst im Februar dieses Jahres wurde er zum Polizeibeamten auf Probe. Das Urteil wurde noch am Nachmittag erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare