Bei Sprungversuch

Radler (14) stürzt auf selbstgebauter Schanze

+

Neuried - Ein 14-jähriger Schüler aus Neuried hat sich am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz von seinem Fahrrad schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei war der Bub um 16.45 Uhr mit seinem Mountainbike in einer Grünanlage in Neuried auf eine Rampe gefahren, die er aus Absperrgittern selbst gebaut hatte. Er wollte dort Sprünge mit seinem Fahrrad üben. Beim ersten Versuch fuhr er auf die Rampe, war allerdings zu langsam und fiel unglücklich auf den Boden. Bei dem Sturz prallte er mit dem ungeschützten Kopf auf einen Kieshaufen. Der 14-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Danach schleppte er sich bis zum Gehweg der Münchner Straße und wurde dort von Passanten gefunden und erstversorgt. Ein Krankenwagen brachte den Schüler zur stationären Behandlung in die Haunersche Kinderklinik. Fremdverschulden kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Planegg unter Telefon 899 25-0 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare