Mitten in Ismaning

Radfahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw

Gutachter dokumentieren die Unfallstelle: Unter diesen Lkw ist eine 55 Jahre alte Radfahrerin geraten.
1 von 5
Gutachter dokumentieren die Unfallstelle: Unter diesen Lkw ist eine 55 Jahre alte Radfahrerin geraten.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 5
In Ismaning erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall mit einem LKW tödliche Verletzungen.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 5
In Ismaning erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall mit einem LKW tödliche Verletzungen.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 5
In Ismaning erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall mit einem LKW tödliche Verletzungen.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 5
Gutachter dokumentieren die Unfallstelle: Unter diesen Lkw ist eine 55 Jahre alte Radfahrerin geraten.

Eine 55 Jahre alte Radfahrerin ist in Ismaning von einem Lkw überrollt worden und starb noch an der Unfallstelle. 

Ismaning - Die Frau aus dem nördlichen Landkreis München war mit ihrem Fahrrad am Freitag um 13.10 Uhr auf der Münchner Straße unterwegs – ebenso wie ein Lkw-Fahrer (53) aus dem Landkreis Ebersberg. Er wollte nach rechts in die Straße „An der Isarau“ abbiegen, holte dazu in einem großzügigen Bogen aus und übersah dabei offensichtlich die Radfahrerin, welche die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Laut Polizei stieß die Frau mit dem Rad gegen die rechte Fahrzeugseite des Lkw, kam zu Sturz und wurde überrollt. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die 55-Jährige aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer wurde durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Riskant überholt: 43-Jähriger stirbt auf FTO
Riskant überholt: 43-Jähriger stirbt auf FTO
Simone Ballacks neuer Beach-Club am Starnberger See - So sieht‘s dort aus
Simone Ballacks neuer Beach-Club am Starnberger See - So sieht‘s dort aus
Feuerwehr-Großeinsatz: Gartenhaus brennt komplett ab - und Feuer greift über
Feuerwehr-Großeinsatz: Gartenhaus brennt komplett ab - und Feuer greift über

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion