Untergrund gibt nach

Radlader stürzt in Grube - 70-Jähriger verletzt

In Geretsried ist am Samstag ein Radlader in eine Grube gestürzt. Der Mann, der darin saß, kam verletzt in eine Klinik.

Geretsried - Ein 70-Jähriger war am Samstag in Geretsried-Gartenberg mit seinem Radlader mit Erdarbeiten an seinem Haus beschäftigt. Gegen 14:15 Uhr gab laut Polizei der vom Regen aufgeweichte Untergrund am Rande einer ausgehobenen Grube unter dem Vorderrad des Laders nach, der Radlader stürzte hinein, kippte dabei auf die Seite und verkeilte sich mit der Schaufel an der Kellerwand. 

Der Verunfallte konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, klagte jedoch über starke Schmerzen. Ein Nachbar, der den Unfall mitbekommen hatte, leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. 

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Über die erlittenen Verletzungen und die Höhe des Sachschadens an Radlader und Wand ist nichts Näheres bekannt. Zur Bergung des Radladers dürfte ein Kran benötigt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa/dpaweb / Charly Höpfl

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.